Топ-100
Zurück

ⓘ Moriz Gmelin



                                     

ⓘ Moriz Gmelin

Moriz Gmelin studierte evangelische Theologie am Seminar Blaubeuren sowie am Stift Tübingen. Ab 1861 war er als Vikar in Oberstenfeld tätig. Drei Jahre nach dem wurde er Lehrer einer Schule in Friedrichsdorf. Ab 1865 war er Volontär in der Hofbibliothek Karlsruhe, kurz zuvor hatte ihm die Universität Tübingen den theologischen Doktorgrad verliehen. 1868 wurde er in Unterriexingen Pfarrverweser, die Stelle aber gab er schon im nächsten Jahr auf.

Er widmete sich einer Tätigkeit als Gehilfe am großherzoglichen badischen General-Landes-Archiv in Karlsruhe, drei Jahre danach ernannte man ihn zum Assessor, 1874 beförderte man ihn zum Archivrat. Während des Krieges von 1870/71 half Gmelin auch beim Deutschen Roten Kreuz.

Gmelin war Mitarbeiter der Allgemeinen Deutschen Biographie und steuerte ihr zehn Artikel bei, neun von ihnen über bedeutende Mitglieder der Familie Gmelin.

                                     

1. Veröffentlichungen Auswahl

  • Beitraege zur Geschichte der Schlacht bei Wimpfen. Karlsruhe 1880.
  • Eine Urkunde die Currende in Speyer betreffend, vom Jahre 1540. In: Jahrbücher für Philologie und Pädagogik ; Jahrgang 16, 1870; Abteilung 2.
  • Stammbaum der Familie Gmelin. Karlsruhe 1877.
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →