Топ-100
Zurück

ⓘ Carl Göllner



                                     

ⓘ Carl Göllner

Carl Göllner war ein rumänischer Historiker und Mitarbeiter des rumänischen Geheimdienstes Securitate.

                                     

1. Leben

Carl Göllner entstammte der Volksgruppe der Siebenbürger Sachsen. Während des Zweiten Weltkriegs studierte er als Stipendiat in Frankreich. Als promovierter Historiker schrieb er im kommunistischen Rumänien unter der offiziellen Parteilinie zahlreiche historische Abhandlungen und war als Gymnasiallehrer in Hermannstadt tätig. Göllner war als Historiker von internationalem Ruf Leiter der "Forschungen zur Volks- und Landeskunde" in Hermannstadt und Direktor des "Sozialwissenschaftlichen Zentrums Hermannstadt".

Am 3. Juli 1968 nahm er an der "Beratung beim Zentralkomitee ZK der Rumänischen Kommunistischen Partei RKP mit Wissenschaftlern und Kulturschaffenden aus den Reihen der deutschen Nationalität" teil, in deren Folge der Rat der Werktätigen deutscher Nationalität entstand.

Nach der Veröffentlichung seiner Akte aus den rumänischen Archiven wurde publik, dass Carl Göllner als Agent des rumänischen Geheimdienstes "Securitate" tätig war. Göllner konspirierte in Rumänien unter dem Decknamen "Florescu" gegen Rumäniendeutsche und wurde für ausländische Spionagetätigkeit gegen Emigranten in Westdeutschland und Österreich vorbereitet. Als langjähriger Mitarbeiter der "Securitate" brachte er sich aktiv und kreativ in die Spitzeltätigkeit ein. Trotzdem wurden Göllner und seine Familie vom rumänischen Geheimdienst streng beschattet.

                                     

2. Veröffentlichungen

  • Die Türkenfrage in der öffentlichen Meinung Europas im 16. Jahrhunderts, 1978
  • Chronica und Beschreibung der Türckey Türkei, Böhlau Verlag, 1983
  • Im Kreislauf des Jahres: histor. Brauchtum d. Siebenbürger Sachsen, Editura Kriterion, 1987
  • Siebenbürgisch-sächsisches Heimatbuch, Editura Kriterion, 1975
  • Hexenprozesse in Siebenbürgen. Editura Dacia, Cluj, 1971
  • Regimentele Grănicerești din Transilvania 1764-1851, Editura Militară, 1973
  • Die Siebenbürger Sachsen in den Revolutionsjahren 1848 - 1849, Editura Academiei R.S.R., 1967
  • Die siebenbürgische Militärgrenze: ein Beitrag zur Sozial- und Wirtschaftsgeschichte 1762 - 1851, Oldenbourg Verlag, München, 1974
  • Turcica: Die europäischen Türkendrucke des 16. Jahrhunderts, Valentin Koerner Verlag, 1986
  • Die Siebenbürger Sachsen in den Jahren 1848-1918, Böhlau Verlag, 1998
  • Turcica. Bd. 2. 1551 - 1600, Editura Academiei, 1968
  • Geschichte der Deutschen auf dem Gebiete Rumäniens, Band 1 12. Jh. - 1848, Bukarest, 1979
  • Turcica. Bd. 1. 1501 - 1550, Editura Academiei, 1961
  • Siebenbürgisch-sächsische Persönlichkeiten; Porträts, Editura Politică, Bukarest, 1981
  • Gewalt und Recht, mit Michael Königes, Editura pentru Literatură, 1963
  • Samuel von Brukenthal: sein Leben und Werk in Wort und Bild, Editura Kriterion, Bukarest, 1977
  • Adolf Schullerus: sein Leben und Wirken in Wort und Bild, Editura Kriterion, Bukarest, 1986
  • Anno dazumal, Editura Tineretului, 1969
  • Die siebenbürgische Militärgrenze, Oldenbourg Verlag, 1974
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →