Топ-100
Zurück

ⓘ Schabbesdeckel



Schabbesdeckel
                                     

ⓘ Schabbesdeckel

Der Schabbesdeckel war eine Art Barett, das von jüdischen Männern im 17. und 18. Jahrhundert zum Gottesdienst in der Synagoge am Sabbat und hohen Feiertagen getragen wurde. In der offiziellen Sprache wurde diese Kopfbedeckung als breite Haube oder Breitehaube bezeichnet.

Die Mütze leitet sich vom Barrett des 17. Jahrhunderts ab. Sie besteht aus Tuch oder Filz und hat die Form eines ausladenden Baretts. Die charakteristische flache, steife Form, die zu der Bezeichnung Deckel führte, wurde durch einen innen liegenden Metallring erreicht.

Diese Kopfbedeckung galt als Teil der Sabbattracht ehrbarer Hausväter. In Frankfurt war den Juden von der Stadtobrigkeit das Tragen des Schabbesdeckels außerhalb der Judengasse verboten und wurde dort durch einen Schlapphut ersetzt. In der Mannheimer Lemle Moses Klaus war den Schülern als Synagogenbekleidung Mantel und breite Haube vorgeschrieben. Der Schabbesdeckel wurde als spezifische Bekleidung für den Synagogenbesuch gesehen. Zuletzt wurde diese Kopfbedeckung nur noch von denjenigen getragen, die zur Tora aufgerufen wurden.

Im Laufe des 19. Jahrhunderts kam die Kopfdeckung außer Gebrauch. Sie wurde durch normale Hüte oder das Käppchen Kippa ersetzt.

Wort und Gegenstand waren im christlichen Kontext gut bekannt. Das Wort ist in einige deutsche Dialekte übergegangen. Dort bezeichnet es, nachdem das Barett außer Gebrauch gekommen ist, allgemein den formalen Hut, den Juden am Sabbat tragen, speziell den Zylinder, der im Reformjudentum beliebt war. Darüber hinaus hatte das Wort verschiedene Nebenbedeutungen wie Sonntagshut, Zylinder, oder auch alter, schäbiger Hut.

Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →