Топ-100
Zurück

ⓘ Reinhard von Hymmen



                                     

ⓘ Reinhard von Hymmen

Reinhard Maximilian Friedrich Karl Ludwig August Wilhelm von Hymmen war ein deutscher Verwaltungsjurist und Landrat.

                                     

1. Herkunft und Familie

Als Sohn der Eheleute Ludwig Anton Friedrich Heinrich Eberhard von Hymmen und Henriette von Ammon entstammte Reinhard von Hymmen einer westfälischen Justiz- und Verwaltungsbeamtenfamilie mit einem Gutsbesitz in der Rheinprovinz. Am 20. Juli 1885 hatte von Hymmen in Den Haag Agnes Hilde Johanna Maria von Bylandt geheiratet. 4 Söhne und zwei Töchter sind aus dieser Ehe hervorgegangen. Er war ein Schwager von Franz von Bodelschwingh Landrat im Kreis Hamm und von Karl von Holtzbrinck Landrat im Kreis Altena.

                                     

2. Werdegang

Nach den Prüfungen zum Auskultator im Jahre 1853 und Regierungs-Assessor wurde er am 7. Februar 1863 zum Regierungsassessor ernannt und an die Bezirksregierung Düsseldorf überwiesen. Am 8. Juni 1867 wurde er mit der kommunalen Verwaltung des Kreises Kleve beauftragt und am 11. November 1868 zum Landrat des Kreises Kleve ernannt. Noch im Jahre 1868 wurde er Landrat im Kreis Hagen. Wegen dienstlicher Unzulänglichkeiten wurde ihm die vorzeitige Entlassung aus dem Staatsdienst nahegelegt. Mit der Entlassung am 15. Juni 1892 wurde ihm der Titel Geheimer Regierungsrat zuerkannt. Seinen Militärdienst leistete er als Einjährig-Freiwilliger bei den Königshusaren. 1882 bis 1885 war er als Vertreter des Fürsten zu Salm-Horstmar Abgeordneter im Provinziallandtag der Provinz Westfalen.

Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →